Eine generationsübergreifende Kultur schaffen

Eine generationsübergreifende Kultur

Haben Sie das Gefühl, dass in Ihrem Unternehmen, in Ihrer Organisation oder in Ihrem Team unterschiedliche Kulturen vorherrschen, weil die „alten Hasen“ und die jungen Mitarbeiter in verschiedenen Welten leben? Erscheint Ihnen diese Situation unausweichlich, da die sogenannten Baby Boomer nun einmal ganz andere Werte haben als die Generation Y und X?

Klagen erfahrene Führungskräfte über die „unmöglichen“ Vorstellungen der jungen Mitarbeiter und beschweren sich die jungen Kollegen über die „verbohrten“ Alten?

Was ist eine generationsübergreifende Kultur?

Eine generationsübergreifende Kultur beschreibt eine Situation, in der die Mitarbeiter einer Organisation, eines Unternehmens oder eines Teams unabhängig von ihrem Lebensalter grundsätzlich…

  • … gemeinsame Werte teilen.
  • … die Bereitschaft haben, sich auf die jeweils andere Generation und Ihre Wünsche, Bedürfnisse und Interessen einzulassen.
  • … sich der Unterschiede im Denken, Handeln und und in den Einstellungen bewusst sind.
  • … bereit sind, voneinander zu lernen und das Beste jeder Generation zum Wohle des Unternehmens zu nutzen.
  • … kontinuierlich an Verbesserungen in der Zusammenarbeit und der Leistung interessiert sind und diese vorantreiben.

Wie erzeugt man eine generationsübergreifende Kultur?

Wie jede Organisationskultur lässt sich auch eine generationsübergreifende Kultur nicht über Nacht etablieren. Die Unterschiede im Denken und Handeln, insbesondere aber in den Wertvorstellungen der Generationen sind ja durchaus vorhanden und auch nicht wegzudiskutieren. Der wichtigste Schritt auf dem Weg zu einer generationenübergreifenden Kultur ist es daher, diese Unterschiede auf wertschätzende Weise und im geeigneten Rahmen zu thematisieren. Entscheidend ist dabei, wertneutral mit den verschiedenen Vorstellungen umzugehen und das jeweils Positive jeder Haltung herauszuarbeiten.

Verständnis füreinander entsteht nur im regelmäßigen Dialog. Damit dieser Dialog im passenden Rahmen und in geeigneter Form dauerhaft stattfinden kann, bedarf es einiger Voraussetzungen. Dazu gehört insbesondere die Bereitschaft des Managements, die Unternehmenskultur ernsthaft verändern zu wollen. Ein oder zwei Workshops verändern noch keine Kultur. Dranbleiben und ein langer Atem ist gefragt. Deshalb ist Top Management Commitment so wichtig.

Wenn dieses gegeben ist, gilt es den passenden Weg zur Kulturveränderung zu finden. Dieser ist je nach Ausgangslage, Größe der Organisation und bestehender Kultur unterschiedlich. Das Ziel jedes dieser Wege ist jedoch immer das gleiche: Im Dialog ein generationsübergreifendes Verständnis füreinander zu erzeugen. Dabei liegt der Fokus vor allem auf den Gemeinsamkeiten (Was wollen wir alle? Was verbindet uns?)

Um eine generationsübergreifende Kultur zu erreichen, müssen die Führungskräfte und Mitarbeiter …

  • … verstehen, warum jede Generation einen wichtigen Beitrag zum Erfolg der Organisation leistet.
  • … alle ein gemeinsames Ziel / eine Vision verfolgen.
  • … Interesse daran entwickeln, voneinander zu lernen.
  • … ein Umfeld vorfinden oder gestalten, in dem dies möglich ist.

Wie unterstützen wir Sie bei der Schaffung Ihrer generationsübergreifenden Kultur?

Abhängig von Ihren Zielen und der individuellen Ausgangslage gestalten wir in enger Zusammenarbeit mit Ihnen den Prozess hin zur neuen Kultur. Sie wählen aus, bei welchem der möglichen folgenden Bausteine Sie unsere Unterstützung wünschen. Dazu gehören unter anderem:

  • Beschreibung der Ist-Kultur, Ausgangslage und Aufgabenstellung
  • Definition klarer Ziele und Commitment des Top-Managements
  • Beratung und Unterstützung bei der Gestaltung des Prozesses, um die neue generationsübergreifende Kultur zu fördern und dabei die Mitarbeiter von Anfang an in geeigneter Weise einzubinden
  • Gemeinsame, generationsübergreifende Werte finden, herausarbeiten und in der Organisation verankern
  • Ausgestaltung von Workshops, um den generationsübergreifenden Dialog in Gang zu bringen
  • Die Auswahl, Gestaltung und Umsetzung von geeigneten Instrumenten wie z. B. altersgemischten Teams, Lernpartnerschaften, Mentoring-Systemen, Hospitationen, Job Rotation oder Lernplattformen.
  • Information zu den Wertesystemen der Silver Worker, Baby Boomer, Generation Y und Generation X
  • Ausbildung interner Kulturbegleiter und Moderatoren
  • Coaching des Top-Managements, z. B. zur eigenen Vorbildrolle
  • Messkriterien und Messinstrumente für die Veränderungen in der Kultur entwickeln und einsetzen

Sprechen Sie uns gerne für eine unverbindliche und kostenlose Erstberatung zu Ihrer neuen generationsübergreifenden Kultur an.

Für Sie könnten auch folgende Themen interessant sein: Begleitung im Kulturwandel und Begleitung von Prozessoptimierung